Sonntag 25 Februar 2018

1 Banner.jpg13.jpg17.jpg18_Banner.jpg2 Banner.jpg2.jpg5.jpgBanner.jpgBanner1.jpgBanner2.jpgBanner3.jpgBanner4.jpgBösi_Fotomontage_web.jpgFlorian_Banner.jpgHomepage_1.jpgIMG_5837_Banner.jpgIMG_9529_Banner.jpgMarian Banner.jpgMarian_Homepage.jpgMatthias_Banner.jpgN72_0701_00016.jpgN72_0813_00023.jpgN72_0864_00004.jpgN72_2169_00009.jpgN72_2177_00013.jpgN72_2199_00022.jpgN72_2218_00032.jpgN72_2370_00015.jpgN72_2502_00041.jpgN72_2504_00040.jpgN72_2507_00043.jpgN72_2520_00046.jpgN72_2521_00047.jpgN72_2540_00025.jpgN72_2569_00035.jpgStefan_Banner.jpgTalentiade Sieger_Banner.jpgUrs_Banner.jpgvr talentiade hsg team_Homepage_Banner.jpg

Die erste Schicht am Murkenbach

HSG Böblingen/Sindelfingen erwartet schon um 17.30 Uhr die TSG Reutlingen

Spitzenspiel in der Böblinger Murkenbachhalle: Die Handballer der HSG Böblingen/Sindelfingen empfangen als Tabellenführer der Landesliga die TSG Reutlingen. Nach bislang drei Siegen geht die Mannschaft von Volker Blumenschein voller Selbstbewusstsein in das Duell gegen den Tabellendritten.

Volldampf ist auch gegen den starken Aufsteiger Reutlingen angesagt: Frederik Todt, der zuletzt beim 26:22-Auswärtssieg in Mössingen vier Tore für die HSG Böblingen/Sindelfingen beisteuerte. Bild: Photo 5

Ohne Angst, aber mit dem nötigen Respekt und auch einer Prise Bewunderung tritt Volker Blumenschein der TSG Reutlingen entgegen. Die Verstärkungen vor der aktuellen Saison – allesamt höherklassig – haben Eindruck hinterlassen. „Das ist sehr respektabel, was dort entsteht und was investiert wird“, sagt der Trainer der HSG Böblingen/Sindelfingen, der seinerseits gänzlich ohne Neuzugänge auskommen muss. Das tut Volker Blumenschein aber äußerst erfolgreich, denn ohne jeglichen Verlustpunkt führt seine Mannschaft nach drei Spielen das Klassement an.

Dicht dahinter, auf Rang drei, hat sich auch der starke Neuling aus Reutlingen eingeordnet. Deshalb und auch aufgrund besagter neuer Spieler stuft Volker Blumenschein die TSG nicht als „Aufsteiger im herkömmlichen Sinne ein. Mit einer klassischen und hochgewachsenen 6:0-Abwehr sowie zwei exzellenten Torhütern dahinter wird uns das Torewerfen am Samstag sicher nicht leicht gemacht“. Auch vorne habe die TSG „genügend Durchschlagskraft. Das hat der eindrucksvolle 29:19-Sieg gegen die starken Rietheimer gezeigt“.

Nichtsdestotrotz will der HSG-Coach auch das vierte Saisonspiel gewinnen. Den größten Vorteil sieht er darin, dass seine Mannschaft bislang trotz der drei Siege noch gar nicht am Limit gespielt hat. „Jetzt müssen wir es schaffen, die guten Phasen im Spiel zu verlängern, dann wird es auch Reutlingen schwer haben, uns zu schlagen“, ist Volker Blumenschein guter Dinge. Auch deshalb, weil sein Team vor eigenem Publikum antritt. Zwar ungewohnterweise um 17.30 Uhr vor den eigenen Damen, aber zum ersten Mal in dieser noch jungen Saison in der Böblinger Murkenbachhalle.

Der HSG-Trainer hofft auf zahlreichen Besuch: „Beim ersten Heimspiel in der Sindelfinger Sommerhofenhalle haben die über 400 Zuschauer den Unterschied ausgemacht. Und gegen Reutlingen werden wir auch jede Unterstützung brauchen.“

Im Spitzenspiel nicht dabei sein wird Mischa Herok. Fraglich sind Markus Schwab und Silas Tischner. „Bei Markus und Silas entscheiden wir nach dem Warmmachen, ob sie dabei sind“, hofft Volker Blumenschein auf ein Mitwirken der beiden.

Wichtige Termine

02.05.2018 19.30 Uhr
HSG Jahreshauptversammlung
Sindelfingen

02.03.2018 19.30 Uhr
HSG Ehrenamtsessen
Mylos Sindelfingen

26.01.2018 19.30 Uhr
Jugend-Trainersitzung Minis bis D-Jugend
Böblingen Paladion

13.01.2018
Jugend-Länderpokal
Böblingen und Sindelfingen

06.01.2018  12.00 Uhr
3. HSG Fußballturnier
Sommerhofenhalle Sifi

 Die neue HSG APP

HSG Poster web

apple xxl Apple Version: download vom App Store

android 6 xxl Android Version: download vom Play Store

SVB Logo 02web