Dienstag 26 März 2019

1 Banner.jpg13.jpg17.jpg18_Banner.jpg2 Banner.jpg2.jpg5.jpgBanner.jpgBanner1.jpgBanner2.jpgBanner3.jpgBanner4.jpgDSC_1349.JPGDSC_3306.JPGDSC_3618.JPGDSC_3624.JPGDSC_3697.JPGDSC_3716.JPGDSC_3796.JPGDSC_3817.JPGDSC_3930.JPGDSC_3932.JPGDSC_4005.JPGDSC_4130.JPGDSC_4168.JPGDSC_4212.JPGDSC_4246.JPGDSC_4252.JPGDSC_4307.JPGDSC_4702.JPGDSC_4807.JPGDSC_4908.JPGDSC_5066.JPGDSC_5260.JPGDSC_5333.JPGDSC_5423.JPGDSC_5450.JPGDSC_5481.JPGDSC_5519.JPGDSC_5710 - Kopie.JPGDSC_5949.JPGDSC_5973.JPGFlorian_Banner.jpgIMG_5837_Banner.jpgIMG_6074_HP_Banner.jpgIMG_6077_HP_Banner.jpgIMG_6127_HP_Banner.jpgIMG_6139_HP_Banner.jpgIMG_6141_HP_Banner.jpgIMG_6273_HP_Banner.jpgIMG_9243_HP_B.jpgIMG_9266_HP_B.jpgIMG_9338_HP_B.jpgIMG_9450_HP_B.jpgIMG_9525_HP_B.jpgIMG_9529_Banner.jpgMarian Banner.jpgMarian_Homepage.jpgMatthias_Banner.jpgN72_2169_00009.jpgN72_2177_00013.jpgN72_2199_00022.jpgN72_2218_00032.jpgN72_2370_00015.jpgN72_2502_00041.jpgN72_2504_00040.jpgN72_2507_00043.jpgN72_2520_00046.jpgN72_2521_00047.jpgN72_2540_00025.jpgStefan_Banner.jpgUrs_Banner.jpg_Banner.jpg

"BöSis" wollen Lehren ziehen aus dem Bietigheimer Fiasko

HSG Böblingen/Sindelfingen und HSG Schönbuch können im Kampf um den Klassenerhalt einen weiteren großen Schritt machen

Jetzt also doch: Stefan Trunk von der HSG Böblingen/Sindelfingen muss mit seiner lädierten Schulter im April unters Messer, um hinterher ähnlich dynamisch und wurfstark aufzutreten wie beim knappen 32:31 im Hinspiel gegen die HSG Fridingen/Mühlheim Foto: F. Schust/Eibner

Nach der kurzen Faschingspause ist vor dem Endspurt: In der Handball-Württembergliga der Männer biegen die 15 Mannschaften auf die Zielgerade ein. Oben und unten sind die Fronten noch längst nicht geklärt.

Artikel vom 08. März 2019 - 11:36

KREIS BÖBLINGEN (ms/grö). Das Polster von HSG Böblingen/Sindelfingen und HSG Schönbuch auf die Abstiegsplätze ist nur auf den ersten Blick beruhigend und kann auch ganz schnell zusammenschrumpfen. Vor allem, wenn es mit leeren Händen von den Auswärtsspielen bei der HSG Fridingen/Mühlheim und der SKV Oberstenfeld nach Hause geht. Der SV Leonberg/Eltingen liefert sich hingegen weiter einen Dreikampf an der Spitze und daheim mit Schlusslicht TSV Altensteig, von der Papierform her sicherlich die leichteste Aufgabe.

HSG Fridingen/Mühlheim - HSG Böblingen/Sindelfingen

Noch sieben Spiele stehen aus, genauso groß ist der Vorsprung der "BöSis" auf die Abstiegsplätze. Ob das für für den Klassenerhalt ausreicht? "Wir sind noch nicht durch", erteilt Trainer Harry Sommer all jenen eine klare Absage, die sich bereits auf den gemütlichen Teil der Saison eingerichtet haben. Einen großen und vielleicht sogar entscheidenden Schritt kann seine Mannschaft am Samstagabend nach der weitesten Auswärtsfahrt der Saison bei der HSG Fridingen/Mühlheim (20 Uhr, Sporthalle Mühlheim) machen. "Beim Gegner fehlt der gefährlichste Werfer. Das wollen wir ausnutzen." Ein Umstand, der die eigenen Ausfälle etwas erträglicher macht. Co-Trainer Ingo Krämer (Achillessehnenriss) und David Hofacker (Weltreise) fehlen schon eine ganze Weile, der an der Schulter lädierte Stefan Trunk, der seine Wurfhand gar nicht mehr einsetzen konnte, lässt sich im April jetzt doch operieren, und Markus Schwab zog sich vor zwei Wochen, beim knappen 33:32 gegen Flein, einen Kreuzbandriss zu. "Er war schon wieder im Training, zum Zuschauen natürlich", so Sommer über sein jüngstes Sorgenkind. "Dass sich gerade die verletzten Spieler immer wieder bei der Mannschaft blicken lassen, beweist den guten Teamgeist. Und alle anderen zerreißen sich, um diese Ausfälle zu kompensieren." Dennoch muss sich der HSG-Coach einige Varianten einfallen lassen. Für den Innenblock bleiben mit Dominic Horsch, Marco Wild und Amir Demaili nicht mehr viele übrig ("deshalb haben wir uns auch andere Abwehrformationen überlegt"), während es vorne gegen die unangenehme 5:1-Formation des Gegners auf konzentrierte Würfe und viel Tempo ankommt.

"Wir sind gut beraten, aus dem Bietigheimer Spiel zu lernen", hat Harry Sommer seinen Mannen noch einmal das absolut überflüssige 27:32 im letzten Auswärtsspiel vor Augen geführt. "Solch ein Fiasko will ich nicht noch einmal erleben." Seine Mannschaft scheint verstanden zu haben, legte an Fasching sogar eine Extraschicht ein. "Jetzt müssen wir nur noch an unsere Grenzen gehen, dann werden wir auch erfolgreich sein." Für die rund 120 Kilometer weite Fahrt ins Donautal setzen die "BöSis" übrigens einen Bus ein, ob für Fans noch Plätze frei sind, kann bei Karin Münch (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! im Netz) erfragt werden. Abfahrt ist um 16.30 Uhr am Paladion in Böblingen und um 16.45 Uhr an der Sindelfinger Sommerhofenhalle, der Unkostenbeitrag von 15 Euro wird im Bus eingesammelt.

Wichtige Termine

07./08.09.2019
Murkenburg Cup Junior 2019
Murkenbachhallen 1+2 Böblingen

28.04.2019
Kempa Final Four der Frauen
Sommerhofenhalle Sindelfingen

05.01.2018  19.00 Uhr
4. HSG Fußballturnier
Sommerhofenhalle Sifi

04./05.01.2019
Deutschland Cup der Mädels
Böblingen und Sindelfingen

25.11.2018    9.15-13.30 Uhr
THW Youngstar 2018   2. Runde
Murkenbachhalle 1 Böblingen

12.10.2018
Grundschulaktionstag 2018
Justinus Kerner Schule Böblingen


 Die neue HSG APP

HSG Poster web

apple xxl Apple Version: download vom App Store

android 6 xxl Android Version: download vom Play Store

SVB Logo 02web