Mittwoch 19 Juni 2019

1_Hompage_10_von_14.jpg1_Hompage_10_von_96.jpg1_Hompage_12_von_14.jpg1_Hompage_13_von_14.jpg1_Hompage_14_von_14.jpg1_Hompage_14_von_19.jpg1_Hompage_15_von_19.jpg1_Hompage_15_von_96.jpg1_Hompage_16_von_19.jpg1_Hompage_18_von_19.jpg1_Hompage_19_von_96.jpg1_Hompage_1_von_14.jpg1_Hompage_1_von_19.jpg1_Hompage_1_von_4.jpg1_Hompage_1_von_6.jpg1_Hompage_1_von_7.jpg1_Hompage_1_von_8.jpg1_Hompage_20_von_96.jpg1_Hompage_26_von_96.jpg1_Hompage_29_von_96.jpg1_Hompage_2_von_14.jpg1_Hompage_2_von_19.jpg1_Hompage_2_von_4.jpg1_Hompage_2_von_6.jpg1_Hompage_2_von_7.jpg1_Hompage_2_von_8.jpg1_Hompage_2_von_96.jpg1_Hompage_30_von_96.jpg1_Hompage_31_von_96.jpg1_Hompage_34_von_96.jpg1_Hompage_35_von_96.jpg1_Hompage_37_von_96.jpg1_Hompage_3_von_14.jpg1_Hompage_3_von_19.jpg1_Hompage_3_von_4.jpg1_Hompage_3_von_6.jpg1_Hompage_3_von_7.jpg1_Hompage_3_von_8.jpg1_Hompage_3_von_96.jpg1_Hompage_40_von_96.jpg1_Hompage_42_von_96.jpg1_Hompage_43_von_96.jpg1_Hompage_45_von_96.jpg1_Hompage_47_von_96.jpg1_Hompage_48_von_96.jpg1_Hompage_4_von_14.jpg1_Hompage_4_von_4.jpg1_Hompage_4_von_6.jpg1_Hompage_4_von_7.jpg1_Hompage_4_von_8.jpg1_Hompage_51_von_96.jpg1_Hompage_52_von_96.jpg1_Hompage_53_von_96.jpg1_Hompage_55_von_96.jpg1_Hompage_56_von_96.jpg1_Hompage_5_von_19.jpg1_Hompage_5_von_6.jpg1_Hompage_5_von_7.jpg1_Hompage_5_von_8.jpg1_Hompage_60_von_96.jpg1_Hompage_62_von_96.jpg1_Hompage_63_von_96.jpg1_Hompage_68_von_96.jpg1_Hompage_69_von_96.jpg1_Hompage_6_von_14.jpg1_Hompage_6_von_19.jpg1_Hompage_6_von_6.jpg1_Hompage_6_von_7.jpg1_Hompage_6_von_8.jpg1_Hompage_70_von_96.jpg1_Hompage_76_von_96.jpg1_Hompage_7_von_14.jpg1_Hompage_7_von_19.jpg1_Hompage_7_von_7.jpg1_Hompage_7_von_8.jpg1_Hompage_7_von_96.jpg1_Hompage_80_von_96.jpg1_Hompage_83_von_96.jpg1_Hompage_8_von_14.jpg1_Hompage_8_von_19.jpg1_Hompage_8_von_8.jpg1_Hompage_8_von_96.jpg1_Hompage_9_von_14.jpg1_Hompage_9_von_19.jpg1_Hompage_9_von_96.jpg1_Hompage_mC_1_von_6.jpg1_Hompage_mC_2_von_6.jpg1_Hompage_mC_3_von_6.jpg1_Hompage_mC_4_von_6.jpg1_Hompage_mC_5_von_6.jpg1_Hompage_mC_6_von_6.jpgBanner1.jpgDSC_3306.JPGDSC_3618.JPGDSC_3697.JPGDSC_3716.JPGDSC_3796.JPGDSC_3817.JPGDSC_3930.JPGDSC_3932.JPGDSC_4212.JPGDSC_4246.JPGDSC_4252.JPGDSC_4307.JPGDSC_4702.JPGDSC_4908.JPGDSC_5066.JPGDSC_5260.JPGDSC_5333.JPGDSC_5450.JPGDSC_5519.JPGDSC_5710 - Kopie.JPGDSC_5949.JPGDSC_5973.JPGIMG_6077_HP_Banner.jpgIMG_9243_HP_B.jpgIMG_9266_HP_B.jpgIMG_9338_HP_B.jpgIMG_9450_HP_B.jpgIMG_9525_HP_B.jpgIMG_9529_Banner.jpg_Banner.jpg

Das müsste für HSG Böblingen/Sindelfingen zum Klassenerhalt reichen

In Mühlheim einen verdienten 24:20-Auswärtssieg erkämpft

Kraftpaket Amir Demaili wühlt sich am Kreis trotz "liebevoller" Umklammerung durch: Für die HSG Fridingen/Mühlheim ging der Kampfgeist der "BöSis" buchstäblich ins Auge Foto: Marco Iker/Archiv

Erfolgreicher Ausflug ins Donautal: Die HSG Böblingen/Sindelfingen kehrte mit einem 24:20 von der HSG Fridingen/Mühlheim heim. Noch besser: Wenn sich in den letzten sechs Spielen nicht alles gegen die "BöSis" verschwört, müssten die 23:21 Punkte zum Klassenerhalt in der Handball-Württembergliga reichen.

Artikel vom 10. März 2019 - 14:18

Von Michael Stierle

BÖBLINGEN. "Das war Abstiegskampf pur, von der ersten Minute an ein Fight auf Biegen und Brechen", meinte Trainer Harry Sommer mit leicht heiserer Stimme. Ob's die Nachwirkungen der Skiausfahrt mit den Waldhaus-Mitarbeitern in den Bregenzer Wald waren, die er aber nach einem Tag schon wieder unterbrechen musste, um rechtzeitig in Mühlheim zu sein? Oder doch eher an der ausgelassenen Stimmung am späten Samstagabend im Bus lag, als es seine Mannschaft zusammen mit den rund 50 mitgereisten Fans auf der Heimfahrt krachen ließ? "Eine wahnsinnige Unterstützung", wunderte sich Sommer fast ein wenig, sind es doch rund 120 Kilometer vom Murkenbach bis an die Donau.

Dass es sich für die "BöSis" lohnte, lag vor allem daran, dass sie keinen Zentimeter zurücksteckten, damit ihre Lehren aus dem 27:32 in Bietigheim gezogen hatten, das der Trainer als "Fiasko" bezeichnet hatte, weil sich seine Mannschaft dort fast schon fahrlässig die Butter vom Brot nehmen ließ. In Mühlheim war alles anders. Bestes Beispiel dafür: Mickrige 20 Gegentore, obwohl mit Stefan Trunk (bevorstehende Schulteroperation) und Markus Schwab (Kreuzbandriss) der komplette Innenblock fehlte und auch noch eine ganze Weile ausfallen wird.

Ihren Part übernahmen Dominic Horsch und Marco Wild, entgegen kam den Gästen, dass ihr Gegner vom Verletzungspech genauso gebeutelt ist. "Was sich bei den Fridingern vor allem im Angriff bemerkbar gemacht hat", so Sommer. Ihr Spielmacher Daniel Hipp fiel mit einem Sehnenriss am Daumen aus, im Laufe der Partie erwischte es mit Ediz Parlak den zweiten Shooter. "Uns standen fast nur noch kleine Spieler gegenüber", stellte der "BöSis"-Coach fest, setzte deshalb auf eine defensive und kompakte Abwehr. Den Rest besorgte Sven Rinderknecht zwischen den Pfosten: "Trotz Grippe hat er sich in den Dienst der Mannschaft gestellt, war noch um fünf Prozent stärker als sein Gegenüber, der ausgefuchste Milan Djuricin, der ebenfalls hervorragend hielt, hat vor allem die entscheidenden Freien des Gegners weggemacht." Und zwischendurch ging auch Daniel Meyer ins Tor, hielt ebenfalls einen Siebenmeter.

Ein Derby-Sieg fehlt noch - letzte Gelegenheit bei der HSG Schönbuch

Aufbauend auf diesem Abwehrbollwerk fielen die eigenen vergebenen Chancen nicht so sehr ins Gewicht, zumal die Gäste nach der Pause ihre technischen Fehler fast gegen Null minimierten. Sommer: "Im ganzen Spiel waren es dafür bestimmt 15 oder 16 Freie - da haben wir noch viel Luft nach oben, auch wenn das nach diesem Sieg Jammern auf hohem Niveau gleichkommt."

Das Spiel stellte nicht nur mental enorm hohe Anforderungen, weil angesichts der engen Spielstände jede Szene die Vorentscheidung hätte bedeuten können, und die "BöSis" sich auch von Rückschlägen nicht aus der Spur bringen ließen. Dazu zählten vor allem die drei vergebenen Siebenmeter. Auch körperlich waren die Akteure auf der Platte gefordert. "Und da hatten wir in den Schlussminuten einfach mehr Körner", so Harry Sommer, "haben nicht nur mit viel Mut gespielt, sondern den Gegner überrannt."

Nachdem die HSG Böblingen/Sindelfingen aus dem 13:15 durch Urs Bonhage (2), Florian Müller und Patrick Fecker ein 17:15 gemacht hatte, in der Folge diese Führung auch nicht mehr herschenkte, waren die Hausherren in den letzten fünf Minuten, nach dem 20:21, stehend k.o., hatten den Toren von Amir Demaili, Dominic Horsch, der zwischendurch mit Krämpfen vom Feld musste, und Patrick Fecker zum 20:24 nichts mehr entgegenzusetzen. "Mir haben die Fridinger am Ende fast ein bisschen Leid getan", konnte Sommer mit den geknickten Gastgebern mitfühlen.

Um sich gleich wieder seiner eigenen Mannschaft zu widmen. "Den freien Dienstag hat sie sich verdient", steht in dieser Woche eine Trainingseinheit weniger an. "Dafür geht jeder eine Runde joggen, darauf kann ich mich verlassen." Am Wochenende sind die "BöSis" erneut spielfrei, danach geht's mit großem Ehrgeiz zur HSG Schönbuch. "Wir wollen unbedingt noch ein Derby gewinnen", hat sich Harry Sommer schon das nächste Ziel gesteckt, "das ist uns bis jetzt in dieser Runde noch nicht gelungen."

HSG Böblingen/Sindelfingen: Rinderknecht, Meyer, Gsell; Petri, Horsch (6), Tischner (1), Wild (1), Fecker (5), Bonhage (3), Raff (1), Todt (3), Demaili (2), Müller (2).

Wichtige Termine

07./08.09.2019
Murkenburg Cup Junior 2019
Murkenbachhallen 1+2 Böblingen

28.07.-10.08.2019
Ballkids Handballcamp 2019
Murkenbachhalle 1

06.05.2019
Jahreshauptversammlung SVB, VfL + HSG BB/Sifi
Paladion Böblingen 

01.05.2019
7. Mai Hocketse 2019
Sommerhofenhalle Sindelfingen 

Final4 in Mössingen 

28.04.2019
Kempa Final Four der Frauen
Sommerhofenhalle Sindelfingen 

31.03.2019 15.30 Uhr
Ehrung Sportabzeichen
Sommerhofenhalle Sindelfingen

05.01.2018  19.00 Uhr
4. HSG Fußballturnier
Sommerhofenhalle Sifi

04./05.01.2019
Deutschland Cup der Mädels
Böblingen und Sindelfingen

25.11.2018    9.15-13.30 Uhr
THW Youngstar 2018   2. Runde
Murkenbachhalle 1 Böblingen

12.10.2018
Grundschulaktionstag 2018
Justinus Kerner Schule Böblingen


 Die neue HSG APP

HSG Poster web

apple xxl Apple Version: download vom App Store

android 6 xxl Android Version: download vom Play Store

SVB Logo 02web