Männer 1 sind ins Mannschaftstraining gestartet

Am vergangenen Wochenende sind die Spieler der ersten Männermannschaft der HSG Böblingen Sindelfingen in der heimischen Murkenbachhalle ins Mannschaftstraining gestartet.

Nach der handballfreien Zeit im Nachgang zum letzten Saisonspiel der vergangenen Runde haben die Spieler der Verbandsliga-Männermannschaft am Wochenende mit dem Mannschaftstraining begonnen. Das Training nach individuellem Trainingsplan startete bereits zwei Wochen zuvor.

Um dem Start ins das Mannschaftstraining und die damit verbundene Vorbereitung auf die bevorstehende Hallenrunde 2024 / 2025 den richtigen Rahmen zu geben, hatte das Trainerteam Marco und Vito Cece die Spieler am Samstagmorgen in die heimische Murkenbachhalle eingeladen. „Wir sind eher eine der letzten Mannschaften, die jetzt in das Mannschaftstraining einsteigen“ sagt Trainer Marco Cece im Gespräch. Aber der Zeitpunkt sei bewusst so gewählt. Lieber später starten und dann intensiv und ohne weitere, längere Pause die Vorbereitung durchziehen, sagt er weiter.

In Bezug auf die Neuerungen im Kader angesprochen sagt Marco Cece: Nachdem Abgang der zum Saisonende verabschiedeten Spieler haben wir nur zwei Neuzugänge“. Zum einen Michael Fangerow, der in der letzten Saison für die SV Leonberg Eltingen in der Württembergliga die Handballschuhe geschnürt hat und bereits in der Vergangenheit das HSG blaue Trikot getragen hat. Beim zweiten Neuzugang handelt es sich um Joshua Stöffler der vom letztjährigen BWOL-Team von Herrenberg zur HSG Böblingen Sindelfingen gewechselt hat und in seinem letzten Spiel in Herrenberg vom sportlichen Leiter mit den Worten: „Joshua, an Dir wird die HSG Böblingen Sindelfingen viel Freude haben“ verabschiedet wurde. Kein Neuzugang aber mit dem hoffentlich ersten Pflichtspieleinsatz kehrt Dominik Möller nach überstandener, langer Verletzung zurück.

Doch der Samstagmorgen begann nicht umgehend mit einer sportlichen Einheit. Zum Auftakt stand ein gemeinsames Frühstück auf dem Programm, organisiert durch den oben genannten Rückkehrer Michael Fangerow und den Neuzugang Joshua Stöffler. Gut gestärkt folgte Punkt zwei des Trainingsauftakts. Eine Präsentation und Ansprache des Trainerteams mit Details und Erwartungen in Bezug auf die Saisonvorbereitung. Neben Trainingsplänen und Trainingsinhalten waren auch die geplanten acht Testspiele während der Vorbereitung Thema der Ansprache. Die Zielsetzung für die kommende Saison war allerdings nicht Thema der Ansprache. „Dafür ist es noch zu früh“, sagt Marco Cece. Diese soll zum Ende der Vorbereitung final definiert und kommuniziert werden. Nach der Kommunikation der Termine und Erwartungen an die Vorbereitung wurden noch die Ämter innerhalb der Mannschaft gewählt und auch der berühmt, berüchtigte Strafenkatalog definiert.

Nach diesem Programmpunkt wurde es dann erstmalig sportlich. Doch wer einen Ball im Spiel vermutet hätte, lag falsch. Zum Abschluss des ersten Tages des Mannschaftstrainings stand eine eineinhalbstündige Athletikeinheit auf dem Programm, geleitet vom Mannschafts-Physio Torsten Legler der hier all seine Expertise aus der Leichtathletik einbrachte und die Spieler bei schwülwarmem Wetter in der Murkenbachhalle mächtig ins Schwitzen brachte.

Am Sonntag fand dann die erste Handballeinheit statt. „Wir haben die Einheit genutzt, um den Grundstein in der Abwehr zu legen“, berichtet Marco Cece im Gespräch. Das Trainerteam nutzte die erste Einheit, um nach einer Theorieeinheit gleich zur Umsetzung zu schreiten und die Abwehr so zu formieren, wie sich das Trainerteam Marco und Vito Cece diese in der kommenden Hallenrunde vorstellt.

Ein erstes Mal anwenden können die Spieler diese Abwehrformation bereits am kommenden Donnerstag im ersten Testspiel der Vorbereitung gegen den BWOL Absteiger TSV Deizisau welches unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfindet.

Die HSG Böblingen Sindelfingen freut sich nun auf eine intensive und hoffentlich verletzungsfreie Vorbereitung auf die im Herbst beginnende Hallenrunde 2024/2025 in der Verbandsliga.

Ähnliche Beiträge

Weibliche Jugend A

!! Berolinocup 2024 !!

Vergangenes Wochenende waren wir in Ostdorf und spielten am Sonntag zuerst gegen die JSG Balingen/ Weinstetten und konnten trotz Schwierigkeiten beim Beginn den ersten Sieg

Mehr lesen »
Weibliche Jugend E

[E]in Tag für die [E]wigkeit

Die BöSi Girls der wJE erzielen mit einer Mannschaft beim Turnier in Ostdorf zwei Platzierungen und stellen einen persönlichen Rekord auf, den nur die wenigsten

Mehr lesen »